Reisevorbereitungen Ahanta Waves Camp abgeschlossen

Visum im Reisepass, Typhus und Gelbfieber-Impfungen geholt, die Surfboards bei der Airline bezahlt, Sitzplätze reserviert - es geht los: Wir fliegen am 2. März nach Ghana. Der Flughafen liegt in der Hauptstadt Accra - dort holt uns Peter vom Ahanta Surf Camp mit dem Auto ab und wir fahren rund 5 Stunden Richtung Westen in das kleine Dorf Busua.

 

 

Es erwarten uns Wassertemperaturen zwischen 28 und 30 Grad - Rückwirkend ist die Frage welchen Neoprenanzug ich mitnehme peinlich... der Neo bleibt also zuhause wie bei den Surf Days Events auch.

 

Wir haben 5 Boards und ein Boogie Board für die Surf-Schule klargemacht und bedanken uns dafür ganz herzlich bei Euch! Von den Eisbach Riders München noch FCS Ersatzfinnen und vom Handmade Surfshop in Hamburg Surfboard Wax.

 

Wir sind gespannt auf Land und Leute - schaut selber vorbei - Flüge gibt es recht günstig bei Brussels Airlines und ein Board nehmen die für 100€ je Strecke mit.

 

 

 

Wir werden berichten und können schon soviel verraten - der Juli bietet Euch schon 4 Events im gesamten Bundesgebiet.

 


Bretter für die Welt - Ghana wir kommen

Endlich ist es so weit - die Flüge sind für den 2. März gebucht und wir freuen uns enorm, der Surfschule von Peter in Busua/Ghana die Boards zu überbringen die Ihr uns letzte Saison überlassen habt.

 

Peter war früher professioneller Surfer und hat mittlerweile seine eigene Surfschule in der er auch Schulkindern aus seinem Heimatdorf kostenlosen Surf-Unterricht gibt. Und Bretter sind knapp in Afrika.

 

Folgt uns zumindest digital bei unserem Abenteuer an die Westküste Afrikas. Überlegt Euch schon jetzt, ob Ihr ein ausrangiertes Brett in der kommenden Surf-Days Saison loswerden wollt - schon bald können wir Euch sagen, wo Ihr uns den Sommer über trefft.